Eiche

Aus dem Rascheln des Windes
sagten die alten Griechen
in deinen Blättern
die Zukunft voraus.
Unter deinem majestätischen Schatten
entschieden frühere Könige
über das Schicksal
der Menschen und Völker.
Auf deinem alten Stamm,
rau wie jeder irdische Weg,
erinnern geritzte Herzen,
dass aus der verletzten Rinde
keine Triebe mehr spriessen.

Legenden,
Ruhm,
verliebte Hände:
alle versinken im Vergessen -
sogar deine Früchte
werden nicht mehr geerntet,
aber du, alte Eiche,
bleibst trotzdem am Leben.
Aus "Staubkörnchen unter dem Himmel", 2006